Trends im Make-up verändern sich rasant. Alles, was noch vor ein paar Monaten in war, ist heute schon passé. Es ist wirklich schwer, die neuesten Trends zu kennen. Es ist notwendig, sie die ganze Zeit zu verfolgen. Wenn es um die Mode geht, gibt die Schminke besonders viele Möglichkeiten. Obwohl es schon so viele Vorschläge gab, werden wir immer noch überrascht.

Der heißeste Trend ist jetzt Smoky Eyeliner – also eine Verbindung eines perfekten Lidstrichs des Eyeliners mit der verschmierten Schminke im Stil Smoky Eye. Das Make-up ist ein Nachfolger des Bubble Eyeliners, der eher keine Beliebtheit gewann. Der frühere „Trend“ war eher zu  abstrakt. Der Smoky Eyeliner ist bestimmt eine bessere Alternative.

Verschmierter Eyeliner 1Der verschmierte Strich ist keine Neuheit im Make-up. Das ist eher eine Rückkehr der alten und bewährten Trends. Eine solche Schminke sieht besonders sexy und verführend aus, verleiht die Eleganz und betont wunderschön die Augen. Der verschmierte Eyeliner auf dem Augenlid, wenn die Schminke nur gut gemacht ist, kann den klassischen schwarzen Strich ersetzen. Das ist bestimmt eine gute Nachricht für Personen, die immer noch Probleme damit haben, einen perfekten Lidstrich zu ziehen.

Wie machen Sie die Augenschminke im Stil Smoky Eyeliner?

Es gibt ein paar Möglichkeiten.

Die erste Methode ist die Verformung des traditionellen Lidstrichs. Auf dem oberen Augenlid ziehen Sie einen Lidstrich mit dem Eyeliner. Der Schwalbenschwanz soll aber ein bisschen länger sein. Die untere Linie des Strichs muss sichtbar und gerade sein. Wenn Ihnen aber der untere Strich verschmiert oder wellt, machen Sie sich keine Sorgen. Der obere Lidstrich wird sowieso verschmiert. Dazu ist ein feuchter, kleiner Pinsel zum Verblenden am besten, oder ein speziell dazu geeigneter Schwamm. Wir verschmieren damit den oberen Teil des Stichs nach oben – es sollen möglichst natürliche Übergänge der Farben entstehen.

Die zweite Methode scheint, ein bisschen einfacher zu sein. Sie brauchen aber eine Schablone und/ oder ein Klebeband dazu. Ziehen Sie den Lidstrich direkt am Wimpernansatz und machen Sie den Schwalbenschwanz mithilfe einer Schablone. Kleben Sie jetzt das Klebeband vom Augenwinkel zum Ende der Augenbraue – auf diese Weise markieren Sie die untere Linie des Lidstrichs. Sie können dazu auch eventuell ein Lineal, ein Besteck oder ähnliches Ding nutzen. Anstelle des Eyeliners wenden Sie einen Lidschatten an. Tragen Sie eine intensive Schicht des Kosmetikprodukts direkt an der Schablone und verblenden nach oben. Nach dem Entfernen der Schablone ist die untere Linie ideal.